// Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW)

Wir suchen aktuell: Ingenieur (m/w/d) Stackentwicklung im Bereich Wasserstofferzeugung / Alkalische Elektrolyse in Stuttgart

// Energie mit Zukunft

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) gehört zu den führenden Instituten für angewandte Forschung in den großen Themen der Energiewende: Photovoltaik, Windenergie, Batterien, Brennstoffzellen, Elektrolyse, eFuels, Circular Economy, Politikberatung sowie die Nutzung von KI zur Prozess- und Systemoptimierung. Gemeinsam mit der Industrie ebnen wir neuen Technologien den Weg in den Markt. An den ZSW-Standorten Stuttgart und Ulm arbeiten dafür mehr als 300 Kolleginnen und Kollegen sowie rund 100 wissenschaftliche und studentische Hilfskräfte. Das ZSW betreibt zudem ein Testfeld für Windenergie und ein weiteres Testfeld für PV-Anlagen. Wir sind Mitglied der Innovationsallianz Baden-Württemberg (innBW), einem Bündnis aus zehn wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen.

Das Fachgebiet Regenerative Energieträger und Verfahren (REG) am Standort Stuttgart sucht einen

Ingenieur (m/w/d) Stackentwicklung im Bereich Wasserstofferzeugung / Alkalische Elektrolyse

Das Fachgebiet REG entwickelt schwerpunktmäßig anwendungsnahe Technologiebausteine für die Herstellung von Grünem Wasserstoff aus Strom mittels alkalischer Wasserelektrolyse. Wasserstoff gilt als Schlüsselkomponente der Energiewende. Hergestellt aus erneuerbarem Strom verbindet Wasserstoff alle Energiesektoren, da Wasserstoff sowohl in der Chemieindustrie, für die Mobilität als auch als Energiespeicher zur Strom- und Wärmeerzeugung eingesetzt werden kann. Für die Weiterentwicklung unserer Stacktechnologie suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung für unser Team.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Auslegung und Konstruktion (CAD) von Elektrolysestacks und Stackkomponenten für den Druckbetrieb – vom Kilowatt- bis in den Megawatt-Maßstab
  • Sensorisierung von Elektrolysezellen bzw. Stacks
  • Komponentenspezifikation, Beschaffung, Aufbau und Test von Elektrolysestacks
  • Modellierung des Elektrolysestacks für die simulationsgestützte Betriebsanalyse und Optimierung
  • Planung von Versuchsprogrammen, Durchführung / Betreuung des Testbetriebs
  • Auswertung und Interpretation der Betriebsdaten
  • Betreuung studentischer Arbeiten
  • Anwendung von Entwicklungstools (CAD, FEM, CFD)
  • Industrialisierung von Elektrolysestacks und Stackkomponenten in Zusammenarbeit mit Industriekunden und Forschungspartnern

Ihr Profil:

  • Studienabschluss im Bereich Maschinenbau, Verfahrenstechnik oder vergleichbar
  • Idealerweise Vorerfahrungen im Bereich Konzeption und Konstruktion verfahrenstechnischer Anlagen / Reaktoren und Apparatebau
  • Idealerweise Vorkenntnisse in den gängigen Konstruktions- und Entwicklungstools (CAD, FEM, CFD)
  • Idealerweise Vorerfahrungen in Modellierung und Programmieren (Python)
  • Idealerweise Vorerfahrungen im Bereich Wasserstoff / Wasserelektrolyse
  • Hohes Maß an Eigeninitiative und Bereitschaft, Projektverantwortung zu übernehmen wie auch handwerklich bei der Umsetzung zu unterstützen
  • Strukturierte und selbständige Arbeitsweise, analytisches Denkvermögen, Kreativität
  • Ausgezeichnete Teamfähigkeit
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, gute MS-Office-Kenntnisse
  • Deutschkenntnis: mind. C1 erforderlich

Unser Angebot an Sie:

  • Exzellente Forschung trifft unmittelbare Anwendung: Wir forschen für und unmittelbar mit der Industrie und gestalten heute die Energieversorgung von morgen - wissenschaftlich exzellent aber stets anwendungsorientiert
  • Kreative Arbeitsatmosphäre: Wir leben eine offene Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien, viel Freiraum für kreative Entfaltung, Gestaltung der Forschungsinhalte und Innovation
  • Flexibilität nutzen: Gleitzeitmodell mit flexiblen Arbeitszeiten und der Möglichkeit hybrid zu arbeiten sowie flexible Teilzeitmodelle zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Mobilität nachhaltig: DeutschlandTicket als bezuschusstes Jobticket, kostenfreies Laden an den institutseigenen Ladesäulen, Fahrradstellplätze mit Servicebereich
  • Netzwerkbildung und Karriere: Institutsübergreifende Zusammenarbeit, nationale und internationale Forschungsprojekte sowie vielfältige, individuell gestaltbare Fort- und Weiterbildung
  • Moderne Institutsgebäude mit erstklassiger Infrastruktur bieten eine ansprechende Arbeitsumgebung, Betriebliches Gesundheitsmanagement mit zahlreichen Sport- und Gesundheitskursen, überwiegend arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge, Benefits-Card und Mitarbeiterrabatte

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf drei Jahre befristet, hat einen Beschäftigungsumfang von 100% und ist nach den im öffentlichen Dienst üblichen Regelungen (TV-L) eingestuft. Wenn Sie lnteresse an dieser Position haben, bewerben Sie sich bitte ausschließlich über den "Jetzt online bewerben"-Button. Fachliche Fragen beantwortet Ihnen Herr Marc-Simon Löffler gern unter der Telefonnummer +49 711 7870‐233. Weitere Informationen finden Sie außerdem unter www.zsw-bw.de.

Möchten auch Sie die angewandte Energieforschung weiter voranbringen? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ihr Ansprechpartner

Herr Clemens Gaese

Kontakt

Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden Württemberg (ZSW)
Meitnerstr. 1
70563 Stuttgart

+49 711-7870-0
karriere@zsw-bw.de